Ziele

  • Der Verein hilft mittels finanzieller Unterstützung im ambulanten Bereich, wenn wirksame und notwendige aber teure medikamentöse Therapien von den Krankenkassen mit dem "off-label-use" Argument abgelehnt bzw. regressiert werden
  • Wir helfen bei der Anschaffung von Pflegehilfsmitteln, wenn Kassen die Leistungsübernahme verweigern oder Familien sich die Pflegehilfsmittel nicht leisten können (Lifter, Buggy, spezielle Schuhe, Einlegesitze und Thermojacken oder Regenanoraks für Rollstühle uvm.)
  • Wir fördern den Austausch Betroffener und vernetzen die Familien
  • Hilfe zur Selbsthilfe – neuro- und sozialpädiatrische sowie palliative Betreuung. Zusammen mit Kindergärten, Schulen, Frühförderstellen und Fachkräften zeigen wir Wege auf und informieren über Förderangebote sowie Hospizarbeit
  • Wir unterstützen die Familien bei komplexen Antragsverfahren wie z.B. Schwerbehindertenausweis, Pflegestufe, Gutachten, Antrag auf Nachteilsausgleich, Antragstellung, Integrationshilfen, Korrespondenz mit Krankenkassen bei "off-label" Medikation uvm.
  • Wir realisieren und finanzieren therapeutische Interventionen (Musik-, Mal-, Reit- und Physiotherapie, Kinästhetics oder Entspannungsverfahren)
  • Wir unterstützen Bedürftige in Notsituationen (Umzug, Nachhilfe, Migrantenhilfe etc.)
  • Wir informieren über die Initiativen der Seelsorge, aber auch der Jugend- und Bildungsarbeit
  • Der Verein fördert die Anschaffung von visuell anregender Raumdekoration und Spielwaren zur Verbesserung des stationären Klinikaufenthalts