Aktuelle Projekte

Der Verein Neurologisch erkrankte Kinder Mannheim e.V. übernimmt den Großteil der Therapiekosten, so dass nur ein geringer Selbstkostenanteil für die Eltern zu zahlen ist.

  • Komplementärmedizinische Therapien Schwerpunktpraxis für Neuropädiatrie (ambulant)
  • Entspannungspädagogik durch Erzieherin der Kinderklinik Station 31-3
  • Baby-Shiatsu und Kinder-Yoga (stationär)
  • Musik-und Maltherapie (stationär)
  • Betreuung im Snoozles-Raum (stationär)
  • Kinästhetics Infant Handling (stationär)
  • Basale Stimulationstherapie (stationär)
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson und Autogenes Training (ambulant und stationär)
  • Hippotherapie (Reittherapie ambulant)
  • "Elternfreizeit" für Angehörige psychomotorisch retardierter Kinder (ambulant)
  • Kostenübernahme für bedürftige Familien in Notsituationen zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben (Nachhilfe, Umzugsbeihilfe, Ausflüge und Klassenfahrten, Migrantenhilfe)
  • Kontinuierliche Übernahme nicht erstattungsfähiger Therapiekosten (ambulant)
  • Zertifiziertes Entspannungstrainig (ambulant)
  • Zertfizierte ADHS-KiDis-Eltern-Schulung (ambulant)
  • Erweiterte Musiktherapie (stationär)

In Planung

  • Aqua-Balance Wassertherapie (ambulant)
  • Thermaltherapie (ambulant)
  • Kryotherapie (ambulant)
  • Canistherapie (Hundetherapie ambulant)
  • Geräteanschaffung zur Optimierung der Diagnostik und Therapie bei Kindern mit Handicaps (ambulant)